Skip to main content

Nach über einem Jahrzehnt fand sich der Club mal wieder im Restaurant „Spargel Weber“ in Alfter bei Bonn ein. Gestartet wurde mit einem Sektempfang, dann überraschten uns die Inhaber Eheleute Piel (ebenfalls Porschefahrer) mit einem zusätzlichen 3. Gang in Form einer leckeren Spargelsuppe.

Natürlich waren auch die Hauptspeise und das Dessert nach unserem Geschmack und so konnten wir uns gut gestärkt am frühen Nachmittag auf machen, um die 12 Porsche etwas zu bewegen.

Der Weg war auf nur einem Blatt beschrieben, doch einige der Teilnehmer hatten wohl die Befürchtung, den Anschluss zu verpassen und programmierten schon fleißig vorher ihre Navigationsgeräte. Ich glaube, da ist bei einem der anstehenden Clubabende noch einmal eine „Nachschulung“ notwendig.

Dann ging es aber endlich, mehr oder weniger querfeldein, auf, in Richtung Ahr.

Nach einem guten Stündchen erreichten wir das jahrelang geheime Ziel: den Regierungsbunker in Bad Neuenahr-Ahrweiler. In der heutigen Dokumentationsstätte erhielten wir, nach dem Durchschreiten der tonnenschweren atombombensicheren Tore eine kurzweilige und mit kleinen Anekdoten gespickte 90-minütige Führung. Heute ist nur noch ein kleiner Teil, des ehemals fast 17 km umfassenden Bunkers zugänglich. Zu sehen waren u.a. auch verschiedene Einrichtungsgegenstände, größtenteils noch aus den 70 Jahren, dies war wie eine kleine Zeitreise.

Auf ein Abschlussgetränk fanden wir uns zum Schluss noch im gemütlichen Kloster Marienthal ein.

Jörg Ningelgen


02.06.2013