Skip to main content

Frühlingsausfahrt in den „Pott“

Kennt Ihr den Unterschied zwischen einem Förderturm und einem Fördergerüst?
Wie funktioniert eine Kokerei? Oder was ist eine Doppelschachtanlage?

Der Termin an einem Samstag Mitte April war für unsere diesjährige Saisoneröffnungstour wettermäßig gut gewählt und so starteten wir mit 13 Porsche in zwei Gruppen von Langenfeld unsere sonnige Ausfahrt. So weit wie möglich ging es über schöne Landstraßen durch das Neandertal und entlang der Ruhr Richtung Essen. Ich persönlich durfte als Beifahrer in einem neuen Carrera GT 3 mitfahren. Und neu war hier wörtlich zu nehmen, denn der Wagen befand sich noch in der Einfahrphase und durfte „nur“ bis 5000 U/min bewegt werden. Wenn dies, nicht nur soundmäßig schon großen Spaß gemacht hat, fragt man sich natürlich, wie es erst bei bis zu 9000 U/min sein mag.

In der alten Kokerei der Zeche Zollverein konnten wir uns dann bei Kaffee und Kuchen einen ersten imposanten Eindruck über die Ausmaße des fast einen Quadratkilometer großen Geländes machen. Und so war es eine gute Wahl, dass wir eine Führung in einem kleinen batteriebetriebenen Bus gebucht hatten. Auf der einstündigen Fahrt über die 3,5 km lange Ringpromenade erklärte uns der Gästeführer interessante Fakten und Anekdoten zu Geschichte und Architektur der Zeche. Im Anschluss hatten wir noch genügend Zeit, das Gelände oder Museum auf eigene Faust zu erkunden, bevor es zurück nach Langenfeld ging.

Wo dann in Lohmann´s Romantik Hotel beim Sektempfang, aber natürlich erst nach unserem Dank an den Organisator der Tour Heribert Schröder, die „Benzingespräche“ begangen.

Themen gab es genug, denn nach der langen Winterpause hatte sich schon in dem ein oder anderen Fuhrpark etwas getan, über das es sich zu sprechen lohnte.

Und die Antworten auf die eingangs gestellten Fragen?

Die Zeche Zollverein (UNESCO Welterbe) ist so interessant, dass ich jedem nur empfehlen kann, sich die Antworten in einer persönlichen Führung erklären zu lassen.

Glück auf!

 

Text: Jörg Ningelgen
Fotos: Christine Keck

14.04.2018

Mit Porsche Club Köln e.V. verbinden